13. PANAS PÓŁMARATON ŚLĘŻAŃSKI
UWAGA! ZMIANA TERMINU BIEGU!
Start: 24.10.2020 godz. 11:00 [Sobótka Rynek]!

Uni jena angewandte informatik Musterstudienplan

Die Formalwissenschaft Informatik befasst sich mit der systematischen Verarbeitung von Informationen und hat historische Wurzeln in der Mathematik und den Ingenieurwissenschaften. Die vier klassischen Teilbereiche der Informatik, die technische, praktische, theoretische und angewandte Informatik, widerspiegeln die breite Bedeutung dieser Disziplin, die auch in den zahlreichen interdisziplinären Anwendungsgebieten, von der Bioinformatik über die Computerlinguistik, die Geoinformatik, die Sozioinformatik bis zur Wirtschaftsinformatik, ihren Ausdruck findet. Zu den technischen, praktischen, theoretischen und anwendungsbezogenen Vertiefungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten im Master-Studium Informatik zählen beispielsweise Logik und Komplexitätstheorie, Programmiersprachen, Softwaremodellierung, Datenbanken und Datenexploration, effiziente Algorithmen, künstliche Intelligenz, Sprachverarbeitung und Mustererkennung, Rechnerarchitektur, IT-Sicherheit, grafische Datenverarbeitung, Software Engineering oder Medieninformatik. Bibliotheks- und Informationswissenschaft – Master of Arts (bei Wahl der Studienrichtung Bibliotheksinformatik) kompetenzorientierte Studiengangsbeschreibung Medieninformatik Bachelor (PDF) – diploma supplement Am 7. August um 18:00 Uhr findet der Vortrag „Paradoxical decompositions, groups and growth rates” von Prof. Richard Sharp (University of Warwick, UK) im Haus der Wissenschaft statt. Dieser Vortrag ist Teil der 7th Bremen Summer School and Symposium: Dynamical systems – pure and applied. Eine komplette Modulübersicht finden Sie in der Moduldatenbank Modulux. Hier finden Sie die Modulübersicht für den Bachelorstudiengang Medieninformatik mit der Studienrichtung Bibliotheksinformatik. Das Studium der Medieninformatik bzw. Bibliotheksinformatik führt bei Orientierung auf weniger einzelprojektorientierte Beschäftigungsverhältnisse zu einem familienfreundlichen Arbeitsalltag, da Überstunden für entwicklungslastige Tätigkeiten in der Regel selten dienstlich anfallen. Die Beschäftigungschancen sind bei guter fachlicher Qualifikation hoch und mit ständiger Weiterbildung langfristig stabil. Die Regionen Leipzig, Jena und Dresden bieten eine größere Nachfrage nach Absolventen und Absolventinnen der Medien- und Bibliotheksinformatik als derzeit durch Ausbildung an den örtlichen höheren Bildungseinrichtungen zufriedengestellt werden kann.

Komentarze są… niedostępne.

PARTNERZY